#299 – Chocolat Frey – Frey-Kanal

Die alte Fabrik der Chocolat Frey in Aarau hatte ein eigenes Kraftwerk, die Fabrik wird jetzt als Wohn und Geschäftshaus genutzt und der renaturierte Kanal dient als Laich und Rückzugsgebiet vieler zum Teil seltener Fische.

Am gleichen Standort mit der alten Fabrik im Hintergrund

Der Frey-Kanal in der Aarauer Telli trieb bis zum Wegzug der Chocolat Frey das Kraftwerk der Fabrik in der Telli an der Aarauer Bachverein hat die Geschichte wie folgt zusammengefasst.

Im 19. Jahrhundert wurde in der Aarauer Telli ein Seitenarm der Aare zu einem Kanal ausgebaut, um Maschinen einer Spinnerei zu betreiben. Später nutzte die Firma Chocolat-Frey das Wasser zur Stromproduktion. Der Name Frey-Kanal stammt aus dieser Zeit. Mit dem Ausbau des Kanals und der Aufforstung des Auenwaldes (Summergrien) wurden die meisten Zuflüsse und Flutmulden des ursprünglich weit verzweigten Gewässersystems zugeschüttet. Der obere Teil des Kanals wurde in eine Röhre verlegt. Der Strukturreichtum verschwand und mit ihm viele Tiere und Pflanzen.

Der Aarauer Bachverein hat sich zum Ziel gesetzt, dem Frey-Kanal einen Teil seiner ursprünglichen Struktur- und Artenvielfalt zurückzugeben. Im Jahr 2004 konnte in Zusammenarbeit mit der Alten Kantonsschule und der Ortsbürgergemeinde Aarau eine ehemalige Flutmulde revitalisiert werden. Zwei Jahre später wurden 200 m des eingedolten Oberlaufs geöffnet und naturnah gestaltet. Auf Grund der im Boden enthaltenen Altlasten stellte das Projekt eine Herausforderung dar, konnte aber mit Unterstützung der Sektion Jagd und Fischerei des Kantons Aargau, der Einwohner- und Ortsbürgergemeinden Aarau, der NOK und der Chocolat Frey AG zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Der Aarauer Bachverein setzt sich dafür ein, dass mittelfristig auch der Rest der eingedolten Strecke geöffnet und weitere Flutmulden an den Gewässerlauf angebunden werden können.

(Quelle: Aarauer Bachverein)

Mit Hilfe der Zeitreise von Swisstopo kann man die Veränderungen gut verfolgen:

Karte von 1938

Karte von 1964

Aktuelle Karte

Im Moment wird im Zuge der Modernisierung des Kraftwerks Rüchlig, der letze noch in Röhren verlegte Stück frei gelegt, damit die Fische ungehindert zwischen Aare und Frey-Kanal zirkulieren können.

Nochmals vielen Dank an die Chocolat Frey, die einen Preis für das Rätsel zur Verfügung gestellt hat.

HIer die eingegangenen Lösungsvorschläge:


@one996

Bloss gut mag ich keine Schokolade habe nämlich keine Ahnung.

@krick68

Das ist der renaturierte Frey-Kanal in Aarau.

Sofia Mendes

Frey

@znuk_ch

Erste Vermutung, könnte richtig sein: Schoggi Frey. Diese zügelte ämels 1967 von Aarau nach Buchs.

cramion

Jonatal AG, an der Jona

Nik

Lindth (und Sprüngli)… und der fluss lindth… oder doch Frey (migros) aus Aarau…

LUnGE

Chocolat Frey

@wotaber

Chocolat Frey (Frey-Kanal)

@Bezaubernde_MB

Das ist dann die Migros-Schokolade «Chocolat Frey» und der Frey-Kanal im Summergrien in der Telli/Aarau

@regulatschanz

Fabrik: Chocolat Frey AG (Gewässer: Frey-Kanal)

@ThuMarkus

Chocolat Frey? Eigentlich keine Ahnung, aber bei Schokolade muss man einfach mitraten…

Manuel C. Widmer

Frey-Kanal Aarau?

@_Belafarinrod_

Chocolat Frey

@xichtwitt

Chocolat Frey SA

Claudio

Lindor (Lindt und Sprüngli)

uesu_ch

lindt

Harvest

Chocolat Frey

Bueb

Die Jowa an der Jona

könu

Lindt

Das Losglück traf diesmal LUnGE – herzliche Gratulation!
Das Geschenk von Chocolat Frey wird gleich auf den Weg geschickt.

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
fredbueevasundin1krick68fredbueLUnGE Recent comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
fredbue
Gast

Ob mir der @Laberlappen eine DM mit der Adresse schicken kann, damit ich den Preis der @ChocolatFreyAG auf den Weg schicken kann? @geoblogCH

LUnGE
Mitglied
LUnGE

Vielen Dank

evasundin1
Gast

@fredbue @Laberlappen @ChocolatFreyAG @geoblogCH Und falls er Schoggi nicht gern hat…..ja, also…..

evasundin1
Gast

@fredbue @Laberlappen @ChocolatFreyAG @geoblogCH Ich meine, das gibt’s ja. Ich würde dann einspringen.

krick68
Gast

Die Siegerschoggi gewinnt ein anderer … “@geoblogCH: Der @Laberlappen gewinnt den Preis von @ChocolatFreyAG http://t.co/9ZOq8QnjDn” @fredbue

fredbue
Gast

@krick68 deine Antwort war ja auch nicht ganz korrekt 😉 @geoblogCH @Laberlappen @ChocolatFreyAG