#133 – Hundwil

Eine doch eher spezielle Form hat die Gemeinde Hundwil im Kanton Appenzell Ausserrhoden.

Auf einer Länge von fast 14 Kilometern erstreckt sich das Gemeindegebiet vom Dorf Hundwil bis hinauf zum Gipfel des Säntis.

Dabei umschliesst das Gemeindegebiet eben auch die Schwägalp, welche im Rätsel zu erkennen war. Die Schwägalp ist einerseits als Ausgangspunkt der Seilbahn auf den Säntis bekannt, aber auch Schwinger und Töfffahrer kennen und schätzen den Ort unterhalb der imposanten Felswand des Säntis.

Folgende Lösungsvorschläge sind eingetroffen:

@meisterrem Nesslau-Krummenau
Natischer Schwägalp in der Gemeinde Hundwil
herrlaus urnäsch
chrigu Hundwil
LUnGE Nesslau-Krummenau
@theswiss Hundwil
@wayneswiss Hundwil natürlich!
dachantenne Schwägalp
@ThuMarkus Hundwil
Znuk Hundwil
chaosbenny Schwägalp, Gemeinde Hundwil
Pelocorto Hundwil (AR)
@wotaber Schwägalp
Arcusfliegerin Hundwil
@wotaber Korrektur: Nesslau-Krummenau
@ChevyBav Das müsste dann die Gemeinde Wauwuffwil (Hundwil AR) sein, und jetzt her mit dem Rum (die Ehre geht dann, nach zuviel Rum, wohl bachab)
steve Eindeutig die Schwägalp – Gemeinde laut Wikipedia «Hundwil» 🙂
Olivier M. Es ist Schwägalp, Gemeinde Hundwil
uesu_Ch Schwägalp in der Gemeinde Hundwil
Christoph Jeger 9107 Hundwil
@krick68 Urnäsch
@Jackobli Abgebildet ist das Bergrestaurant Schwägalp, der Ort obendran ist der Säntis. Und gesucht wurde der Gemeindenamen «Hundwil» (Hondwil in Appezöllisch).
@schwarzd (Wuff, Wuff 🙂 Bourg-Saint-Pierre
mikef79 Hundwil (AR)

Der @meisterrem war schnell aber zu ungenau, der Natischer traf als erster ins Ziel. Gratulation!

Ein Gedanke zu „#133 – Hundwil

  1. Pingback: #133 – Wuff | geoblog.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.