#108 – Im Saastal

An besagtem Samstag lag der Hochnebel bis fast nach ganz hinten ins Saastal, eines der beiden Südtäler, die in Visp vom Rhonetal abgehen. Unter dem Nebel lägen Saas-Grund und Saas-Fee, dahinter die grandiose Bergwelt rund um den Dom.

Das Skigebiet von Saas-Fee mag deutlich grösser und natürlich bekannter sein. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, gerade im Dezember und Januar das am Hang gegenüber befindliche Hohsaas zu besuchen, da dort die Aussicht nicht schlechter ist und die Sonne deutlich mehr wärmt. Vom Hohsaas aus lässt sich übrigens das Weissmies (4023m) relativ einfach besteigen.

Der Saaser Bevölkerung wird ja gern Geiz vorgeworfen. Ich persönlich habe noch nie so regelmässig nach dem Fondü-Zmittag auf der Sonnenterrasse auf 3100 M.ü.M. einen Kaffee offeriert bekommen wie auf Hohsaas!

Zu dieser traumhaften Aussicht erreichten uns die folgenden Antworten:
@Znuk_ch: Saas Grund + Saas Fee
LUnGE: Saas-Fee / Saas-Grund
Werner Jordan: Saas-Fee, Saas-Grund
@meisterrem: Saas-Grund und Saas-Fee
mikef79: Saas-Grund, Saas-Fee
NB: Saas-Fee; Saas-Grund
uesu_ch: Saas-Fee / Saas-Grund
Roland: Saas-Fee und Saas-Grund
Rasmus99: Wiler und Goppenstein

Und vielen Dank, dass Sie diesen unseren Geoblog weiterhin konsequent mit Ihren Freunden & Bekannten teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.