#797 – Eislaufen II


Am Wochenende waren wir wiedermal Schlöflen… Eislaufen wie der Deutsche sagt.

Wo waren wir diesmal Eislaufen?

Edit: 18.01.2018, bisher 7 Lösungen. Wollt Ihr zwei Zusatzhints? Bitte sehr:

Das Swissmapsbild aus dem Sommer und die Höhenangabe des Mittelkreises…

Lösungen bis am Freitag mittag mit dem folgenden Formular: Weiterlesen

#796 – Les Cases und Dent de Jaman

Hier die Auflösung des letzten Rätsels von unserem Leser Lothringer:

Der gesuchte Bahnhof heisst „Les Cases“.
Nein, wir suchten keine Goldgrube! Um Zweisimmen mit Montreux zu verbinden, braucht die Golden Pass Linie keine Goldgrube, sondern den Tunnel de Jaman (2424m), zwischen dem Kanton Freiburg und dem Canton de Vaud.
Der Berg ist der „Dent de Jaman“ (1875m), wo der Wanderer die Haltestelle „station de Jaman“ (1739m) der Zahradbahn „Montreux-Rochers de Naye“ besteigen kann.

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten: Weiterlesen

#796 – Goldgrube

Unser werter Leser Lothringer hat uns freundlicherweise das folgende Gasträtsel zur Verfügung gestellt:

Wir sind in einem kleinen Bahnhof und schauen Richtung Südwesten.
Hier hält der Zug nur auf Verlangen oder für die Kreuzung mit einem entgegenkommenden Zug.
Dann verschwindet unser Zug in eine… Goldgrube(?) …
Nein, in einen Tunnel, wo er eine kantonale Grenze überqueren wird.

In welchem Bahnhof sind wir und welchen Berg sehen wir?

Die Einsendefrist ist abgelaufen, die Lösung folgt im nächsten Beitrag.

#795 – Le Creux bei Vallorbe

Unser aktuelles Räzelfoto entstand beim Grenzwachtposten Vallorbe Nord-Vaudois.

Diesen Grenzübergang nutzt man für Reisen in den französischen Jura, z.B. nach Pontarlier oder Besançon. Oder einfach für einen kurzen Kehr nach Frankreich, damit man danach sagen kann, jaja, man fahre mit dem Motorrad durchaus durchaus auch einmal ins Ausland … 😉

Wenn Ihr mal grad in der Gegend seid, empfiehlt sich natürlich auch ein Besuch des Juraparcs, des Vallée de Joux oder der örtlichen Grotten.

Bildquelle: laregion.ch

Wir haben die folgenden Lösungsvorschläge erhalten und freuen uns einmal mehr mit Schnegge über die schnellste richtige Antwort:

Schnegge Vallorbe
Lothringer Le Creux ( douane Vallorbe)
@retofoxfehr Vallorbe
heinz Douane Vallorbe Nord-Vaudois (Le Creux)
Mä-2 Vallorbe
stobe Le Creux bei Vallorbe kurz vor dem Zoll
Mano Vallorbe
Araxes Le Creux (VD), Ballaigues
tscharls Valorbe
Vine Vallorbe
CFu Le Creux (Douane Vallorbe Nord-Vaudois)
steamen59 Vallorbe
Rüedi44 Grenzübergang CH – F, Le Creux bei Vallorbe VD
chu’mana Creux, Vallorbe
Marcel Grenzübergang Vallorbe
all white Vallorbe
DarioG Vallorbe
@idnu_ch Hm, Mont d’Or? So einen gibt’s bei Vallorbe.
Lädi Le Creux nördlich von Vallorbe
Maurits Vallorbe
Beatus Le Creux, Vallorbe, VD
Andreas Stricker Le Creux. Wohne zwar in der Ostschweiz, ist mir aber nicht ganz unbekannt, weil wir oft über diesen Grenzübergang nach Frankreich fahren.
Eismeister Vallorbe
Erweig Le Creux 1337, 1337 Vallorbe, Relais du Mont d’Or
mankiwg Vallorbe / VD
Buchi Vallorbe

Falls Ihr weitere Ausflugstipps in der Region habt, schreibt sie gerne unten in die Kommentare!

#794 – EPFL Lausanne

Rolex Learning center

Die „École polytechnique fédérale de Lausanne“, auf deutsch die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne, ist quasi das Pendant der ETH Zürich in der Westschweiz. Der Campus befindet sich in unmittelbarer Nähe des Genferses neben der Uni Lausanne.

Gegründet wurde sie 1853 als Privatschule nach dem Prinzip der Pariser École centrale unter dem Namen École spéciale de Lausanne. 1869 wurde sie die technische Abteilung der öffentlichen Académie de Lausanne. Als letztere reorganisiert wurde und 1890 den Universitätsstatus erhielt, änderte sich der Name der technischen Fakultät in École d’ingénieurs de l’Université de Lausanne. 1946 wurde sie auf den Namen École polytechnique de l’Université de Lausanne (EPUL) umgetauft.

Im Jahre 1969 erfolgte die Trennung der EPUL von der Universität Lausanne. Die EPUL wurde eine eidgenössische Institution unter dem heutigen Namen und hat sich mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) zusammengeschlossen. Diese beiden eidgenössischen Hochschulen werden direkt vom Bund kontrolliert, im Gegensatz zu allen anderen Schweizer Universitäten, welche den Kantonen unterstellt sind. Quelle

Das Rolex Learning Center, wie der gesuchte Bau heisst, ist die bis Dato letzte, fertiggestellte Erweiterung der Hochschule. Geplant wurde das Schmuckstück vom japanischen Architekturbüro SANAA. Die Baukosten des Centers betrugen 110 Millionen Schweizer Franken.

Wer erkannte die EPFL Lausanne?

Weiterlesen

#794 – Das Emmentaler Käse Gebäude

Kurzum, was hier aussieht wie ein Löcherbecken oder ein Emmentaler Käse ist ein Gebäude.

Faszinierend an der Architektur ist die Form, die perfekte Ausrichtung an Nord, Ost, West, Süd, die Wölbungen… einfach alles! Glücklich wer hier studiert.

Was ist das für ein Gebäude?

Weiterlesen